Immer wissen, wen man fragen kann.

Wer Hilfe braucht, der kann hierzulande auch meist welche bekommen. Vorausgesetzt, er findet sie. Zwar haben Kommunen und Kirchen, Vereine und Initiativen ein breites Angebot geschaffen. Aber nicht jeder, der Hilfe bräuchte, kennt sich im Dickicht der Ansprechpartner und ihrer Erreichbarkeit gut genug aus, um sie auch zu finden und nutzen zu können. Hier setzt das Soziale Hilfetelefon an: Wer diese Nummer anruft, erhält rund um die Uhr erste Informationen dafür, an wen er sich wenden kann. Alle Beratungsstellen im Landkreis sind hier zentral hinterlegt.

Für wen ist das Soziale Hilfetelefon gedacht?

Für wen ist das Soziale Hilfetelefon gedacht?

Unter dieser Nummer kann jeder anrufen, der in Not ist und nach einem Ansprechpartner sucht, der ihm helfen oder Hilfe vermitteln kann.

  • Familien, Kindern, Senioren, Jugendliche, alleinstehende Menschen
  • in allen Sozial- und Lebensfragen

Was kostet das?

Was kostet das?

Der Anruf beim Sozialen Hilfetelefon kostet nichts. Es fallen lediglich die normalen Telefongebühren für ein Gespräch ins deutsche Festnetz an.

Wer steht hinter dem Angebot?

Wer steht hinter dem Angebot?

Das Soziale Hilfetelefon gehört zum Projekt „Wer hilft weiter?“, das Ende 2011 an die Öffentlichkeit ging. Initiiert vom DRK-Kreisverband Tübingen und dem Kinderschutzbund, wurde das „Bündnis für Familie“ der Stadt Tübingen aktiv und hat fast ein Jahr lang die Daten zusammengetragen und aufbereitet. Eine ganze Reihe an Kooperationspartnern sind mit dabei: Das Schwäbische Tagblatt steht hinter der Online-Datenbank, das DRK gewährleistet rund um die Uhr die Erreichbarkeit des Sozialen Hilfetelefons. Zum Projekt gehören auch Caritas, Diakonie, Kinderschutzbund, Kreis Tübingen, Pro Familia, Stadtseniorenrat Tübingen sowie die Tübinger Familien- und Altershilfe.

Gibt es die Informationen auch im Internet?

Gibt es die Informationen auch im Internet?

Unter www.werhilftweiter.de gibt es den Überblick über Hilfsangebote im Landkreis Tübingen auch online. In der Datenbank kann man mit Stichworten suchen oder sich innerhalb einer der 33 Kategorien informieren – das Spektrum reicht von A für „Akute Lebenskrisen“ bis Z für „Zuhören und Seelsorge“. Alternativ ist auch eine gezielte Suche nach einem Träger möglich.

Soziales Hilfetelefon

Telefon 07071/7000-77

Jeden Tag und
rund um die Uhr erreichbar!

Sie möchten helfen?

Mit Zeit, Geld oder Kleidern
unterstützen Sie Menschen
in der Region Tübingen
mehr »