Für einander und für andere da sein.

Das Jugendrotkreuz (JRK) ist der Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Über 5000 JRK-Gruppen gibt es in ganz Deutschland, etwa 110.000 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 27 Jahren machen mit. Im Kreis Tübingen sind es derzeit zwölf Ortsgruppen mit insgesamt rund 200 Mitgliedern.

Was tut das Jugendrotkreuz?

Was tut das Jugendrotkreuz?

In den Gruppenstunden gibt es viele sinnvolle Dinge zu tun: Beim JRK lernt man, wie man einem Verletzten hilft, wie man ein Pflaster oder einen Verband anlegt und was man bei einem Notruf beachten muss. Wie man einen Streit schlichtet, ist ebenso ein Thema wie die Unterstützung für internationale Hilfsprojekte des Roten Kreuzes. Wenn irgendwo auf der Welt eine Katastrophe geschehen ist, überlegen die Jugendlichen gemeinsam, wie sie helfen können.

Immer nur Pflaster kleben?

Immer nur Pflaster kleben?

Spaß macht das JRK natürlich auch! Denn die Gruppen spielen, basteln und kochen zusammen. Sie machen Ausflüge, gehen auf Freizeiten und Zeltlager, gucken Filme und sitzen am Lagerfeuer. Kein Wunder, dass viele auch dann noch beim JRK bleiben, wenn sie eigentlich schon zu alt dafür sind…

Kontakt

Kristina Janasek
Telefon 07071/7000-76
E-Mail

Patricia Strempel
Telefon 07071/7000-76
E-Mail

Sie möchten helfen?

Mit Zeit, Geld oder Kleidern
unterstützen Sie Menschen
in der Region Tübingen
mehr »