SchulsanitätsdienstSchulsanitätsdienst

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Ansprechpartner

Frau
Patricia Zientek

Tel: 07071 7000-76 
P.Zientek(at)drk-tuebingen.de

Mo. - Do.
08.00 Uhr bis 12:00 Uhr

Bescheid wissen und helfen können.

An manchen weiterführenden Schulen im Landkreis gibt es einen Schulsanitätsdienst: Dazu gehören Schülerinnen und Schüler, die eine Ausbildung in Erster Hilfe gemacht haben. Wenn an der Schule ein Unfall passiert, aber auch bei Verletzungen und Krankheiten kann der Sanitätsdienst helfen. Die ausgebildeten Jugendlichen werden alarmiert und sind binnen Minuten da, wo man sie braucht. Sie versorgen den Patienten, bis es ihm besser geht oder aber der Rettungsdienst die Versorgung übernimmt. Auch bei großen Veranstaltungen ist der Schulsanitätsdienst gefragt.

  • Welche Aufgaben übernimmt der Schulsanitätsdienst?

    Welche Aufgaben und Verantwortungen der Schulsanitätsdienst übernimmt, das entscheidet im Detail die jeweilige Schule. Beispielsweise kann der Schulsanitätsdienst helfen, wenn beim Sportunterricht ein kleiner Unfall passiert: Die jungen Helfer kühlen die verletzte Stelle, versorgen Wunden oder legen einen Druckverband an. Auch wenn es jemand im Unterricht schwarz vor den Augen wird, wissen die ausgebildeten Schulsanitäter, was zu tun ist. Manchmal ist auch psychologische Unterstützung gefragt: Wenn jemand sehr aufgeregt ist, wissen die Helfer, wie man beruhigen und trösten kann.

  • Was habe ich davon?

    Wenn du beim Schulsanitätsdienst mitmachst, lernst du viele praktische Dinge rund um Erste Hilfe. Dieses Wissen kann dir in deinem Leben immer wieder nützlich sein: beispielsweise auch, wenn jemand in deiner Familie in Not gerät. Oder während du mit Freunden unterwegs bist. Wenn du den Führerschein machen willst, bringt es dir ebenfalls Vorteile, beim Schulsanitätsdienst dabei zu sein: Das DRK stellt dir dann eine Bescheinigung aus. Dann musst du nicht extra einen Kurs besuchen, bevor du den Führerschein machen darfst.

  • Kann man da mitmachen?

    Wenn es an deiner Schule bereits einen Schulsanitätsdienst gibt, kannst du dich wahrscheinlich einfach anmelden. Vorausgesetzt, deine Eltern sind einverstanden. Ab welchem Alter oder welcher Klassenstufe du mitmachen kannst, das ist an jeder Schule anders, die Schulleitung entscheidet das. Du selbst musst dir dann die Zeit nehmen, um die nötige Erste-Hilfe-Ausbildung zu absolvieren, beispielsweise im Rahmen einer Sani-AG. Wenn du dich für Erste Hilfe interessierst, kannst du bei uns auch weitere Kurse und Schulungen besuchen oder beim Jugendrotkreuz mitmachen.

  • Was, wenn's an meiner Schule gar keinen Schulsanitätsdienst gibt?

    Du kannst dich beim DRK-Kreisverband Tübingen melden. Wir unterstützen das Projekt sehr gern. Wir übernehmen auch die Ausbildung der beteiligten jugendlichen Helferinnen und Helfer. Dafür müsst ihr nichts bezahlen. Du kannst aber auch an deiner Schule aktiv werden. Wenn du dich engagieren möchtest, gelingt es dir vielleicht, selbst eine solche Gruppe zu gründen. Vielleicht gibt es ja auch einige Freundinnen und Freunde von dir, die mitmachen möchten. Die Schulleitung entscheidet darüber, ob die Gruppe tatsächlich loslegen kann. Beim Direktor oder der Direktorin kannst du um einen Termin bitten und deine Idee dort vorstellen. Auch dabei unterstützen wir vom DRK dich gern.