StreitschlichtungStreitschlichtung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Streitschlichtung

Streitschlichtung

Ansprechpartner

Anna Pegios

Tel: 07071 7000-75
Mobil: 0152 54546062
A.Pegios(at)drk-tuebingen.de

Friedlich und neutral - gemeinsam Konflikte lösen

In vielen Jugendrotkreuzgruppen und an einigen Schulen im Landkreis Tübingen gibt es eine Streitschlichtung: Kinder und Jugendliche machen eine Ausbildung zum Streitschlichter oder zur Streitschlichterin und helfen dann ihren Mitschülern und Mitschülerinnen oder Freunden und Freundinnen dabei, Streit untereinander friedlich zu lösen. Dabei bleiben sie neutral, hören allen Seiten zu und leiten die Streitenden auf dem Weg zu einer guten Lösung an.

  • Was macht die Streitschlichtung?

    Die Streitschlichtung ist an der Schule oder im JRK ein Ansprechpartner auf Augenhöhe für alle großen und kleinen Konflikte. Bei einem Streit wenden sich die Konfliktparteien an die Streitschlichter und Streitschlichterinnen. In einem geschützten Umfeld der Streitschlichtung können die streitenden Seiten dann ihre Sicht der Dinge und ihren Standpunkt schildern. Mit den richtigen Fragen und offenem, neutralem Zuhören bringen die Schlichter die Streitenden dazu, den anderen besser verstehen zu können und auch auszudrücken, was für eine Lösung des Streites nötig wäre. Angeleitet durch das Schlichtungsteam finden die beiden Parteien dann eine Lösung, die für alle Beteiligten in Ordnung ist und in Zukunft weitere Konflikte verhindern kann.

  • Was habe ich davon?

    Wenn du bei den Streitschlichtern mitmachst, lernst du viele nützliche Dinge für deine Zukunft: Du kannst richtig gut zuhören und sich in Menschen hineinversetzen. Du weißt, wie man ruhig und neutral bleibt, sich beherrschen kann und sich um andere kümmert. Das kann dir auch außerhalb der Schule nützen – zuhause, im Verein und auch später im Beruf kannst du zeigen, dass du selbstbewusst und fit im Umgang mit anderen Menschen bist, auch wenn es mal einen Streit gibt. Das ist nicht nur toll für dich, sondern auch für deine Schule und dein soziales Umfeld. Denn wenn da Streit nicht mit Gewalt sondern durch Gespräche gelöst wird, können sich alle dort wohler fühlen.

  • Kann man da mitmachen?

    Na logisch! Als erstes musst du deine Eltern fragen, ob du mitmachen darfst. Sie sind einverstanden? Toll! Wenn es an deiner Schule oder in deiner JRK-Gruppe schon Streitschlichtende gibt, kannst du dich einfach an die betreuende Lehrkraft oder die Gruppenleitung wenden. Dann erfährst du alles, was du zum Streitschlichten wissen musst. Du selbst musst dir etwas Zeit für die Mithilfe nehmen: Du musst eine Streitschlichter-Ausbildung machen, zum Beispiel in einer AG oder an einem Wochenende.

  • Bei uns gibt es leider keine Streitschlichtung.

    Melden dich bei uns! Wir helfen gerne dabei, eine neue Streitschlichtungsgruppe zu starten. Frage bei deinen Mitschülerinnen und Mitschülern und Freunden und Freundinnen nach, wer auch Lust darauf hat, bei Streitigkeiten zu helfen. Vielleicht gibt es ja auch eine Lehrkraft oder eine Gruppenleitung, die euch unterstützen möchte? Dann könnt ihr gemeinsam besprechen, ob und wie ihr losegen könnt - gerne helfen wir vom DRK euch dabei! Und natürlich bilden wir euch dann auch aus, ganz kostenlos und mit jeder Menge Spaß.